Auch unsere Branche hat die Corona-Krise in den letzten Monaten eiskalt erwischt. Die Aufträge der Präsenzveranstaltungen haben zu 90% abgenommen und im Betrieblichen Eingliederungsmanagement ging es zunächst nur schleppend voran. Da ich grundsätzlich ein eher optimistischer Mensch bin, habe ich dann den Mut gefasst und mich in dieser Zeit weitergebildet.

Somit kann ich jetzt Stolz ein Zertifikat im Rahmen der psychischen Gefährdungsbeurteilungen aufweisen und mich „Fachkraft für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz“ nennen. Ebenso habe ich mit meiner Coaching-Ausbildung zum Personal und Business Coach (psychologischer Berater) begonnen und freue mich auf alle Erkenntnisse, die ich hierbei in Zukunft erlangen darf.

Ein weiterer toller Schritt in meiner Selbständigkeit war die Anfrage, als Co-Autorin bei dem Buch „Betriebliches Gesundheitsmanagement: analog und digital“ mitzuwirken.  Hier durfte ich den Teil des BEM übernehmen und werde berichten sobald es an die Veröffentlichung geht.

Mittlerweile konnten wir ebenso gute Wege finden den Kunden digitale Angebote zu machen und BEM Gespräche unter Corona-Schutzauflagen stattfinden zu lassen. Es geht also weiter.

Da die Krise aber noch nicht ganz überstanden ist, wünsche ich weiterhin viel Kraft und Mut trotzdem positiv in die Zukunft zu blicken. Nach jedem Tief kommt schließlich auch wieder ein Hoch.

 

Bleiben Sie gesund.

Ihre Gesundheitsmanagerin Stefanie Gunkel